12.09.2011: Allianz beteiligt sich zu 80 Prozent am Shopping-Center „Skyline Plaza“ in Frankfurt/Main

Joint Venture mit ECE und CA Immo

Die Allianz wird sich mit einem Anteil von 80 Prozent an dem Shopping-Center „Skyline Plaza“ in Frankfurt am Main beteiligen. Verkäufer sind die CA Immo Deutschland GmbH und die ECE, die beide jeweils 10 Prozent an der Immobilie halten werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 360 Millionen Euro. Die Immobilie wird nach ihrer Fertigstellung im Herbst 2013 eröffnet.

„Die Investition der Allianz in das Skyline Plaza bildet einen weiteren Höhepunkt unserer Investitionstätigkeit in Deutschland“, sagt Stefan Brendgen, CEO der Allianz Real Estate Germany. „Mit der ECE und CA Immo haben wir zwei ausgezeichnete Partner an unserer Seite, für die Projektphase wie auch für den späteren Betrieb. Unserem Ziel, den Einzelhandelsanteil in unserem Portfolio auszubauen, sind wir einen deutlichen Schritt näher gekommen.“

„Wir sind stolz, mit der Allianz einen erfahrenen und renommierten Projektpartner im Boot zu haben. Das Skyline Plaza ist ein herausragendes Projekt für uns. Der frühe Einstieg der Allianz beweist die Attraktivität des Konzepts an diesem Top-Standort in Frankfurt“, so Alexander Otto, CEO der ECE.

Bernhard H. Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung von CA Immo Deutschland und CTO der CA Immobilien Anlagen AG: „Mit dem Skyline Plaza wird nach dem Tower 185 ein weiteres Leuchtturmprojekt im Europaviertel realisiert. Dabei ist es für mich besonders erfreulich, dass auch dieses Projekt unter strengen Nachhaltigkeitskriterien realisiert wird – einer wesentlichen Voraussetzung, um sowohl im Mietermarkt, aber auch bei Investoren wie der Allianz erfolgreich zu sein.“

Die vollständige Pressemeldung finden Sie im Anhang.

Downloads

zurück

Drucken