Individualität statt Standardkonzepte

Es gibt keine "Standard-Städte" und daher auch keine Standardformate von Shopping-Centern. Jede Stadt ist anders und hat ihre eigenen Rahmenbedingungen und Strukturen. Daher müssen auch für jede Stadt bei der Planung von Shopping-Centern jeweils individuelle Antworten gefunden werden.

Allgemein gültige Richtlinien und pauschale Richtwerte für Verkaufsfläche, Anzahl von Geschäften oder Parkplätzen sind nicht zielführend – weder für die Städte noch für Entwickler und Investoren. Vielmehr muss immer die Frage im Fokus stehen, was einer Stadt noch fehlt und welches Konzept unter den vorhandenen Rahmenbedingungen dauerhaft funktioniert.

Alle Center sehen gleich aus?

Auch bei der Architektur von Shopping-Centern sorgen die Anforderungen von Besuchern, Einzelhändlern und Städten für individuelle wie anspruchsvolle Lösungen. Wenige Gebäude in einer Stadt werden so intensiv diskutiert und eng begleitet wie ein neues Einkaufszentrum – in der Regel mit positiven Auswirkungen auf den Städtebau.