Europa Passage Hamburg: „FoodSky“ eröffnet am 29. September

Gastronomie-Etage mit 20 Anbietern bereits voll vermietet

Die Gastronomie-Etage „FoodSky“ in der Europa Passage Hamburg eröffnet am Freitag, 29. September 2017 um 11.30 Uhr. Das gab die ECE heute im Rahmen ihres Retail Meetings in der Hamburger Fischauktionshalle bekannt, der größten B2B-Veranstaltung der Branche mit über 600 Gästen. Der neue „FoodSky“ im obersten Geschoss des Shopping-Centers in der Hamburger Innenstadt umfasst auf 3000 Quadratmetern einen Foodcourt mit 15 Gastro-Anbietern und fast 400 Sitzplätzen sowie fünf weitere Restaurants mit eigenen Sitzbereichen. Alle Flächen sind bereits vermietet.

„Wir freuen uns sehr, dass unser neues Gastro-Konzept für die Europa Passage Hamburg auf so positive Resonanz gestoßen ist und auch von einer großen Zahl an Bestandsmietern mitgetragen wird“, so Klaus Striebich, ECE-Geschäftsführer Vermietung. „Der „FoodSky“ wird ab September einen attraktiven Gastronomie-Mix aus lokalen und internationalen Anbietern für jeden Geschmack bereithalten.“

Die kulinarischen Angebote im neuen „FoodSky“ reichen vom kleinen Imbiss bis zum Sternerestaurant. Neben dem bereits im obersten Geschoss ansässigen „Se7en Oceans“ sowie einem „Pizza Hut“, der aus dem Untergeschoss umzieht und nun eine Filiale mit Bedienung führt, dürfen sich die Kunden auf drei neue Restaurants freuen: „EssBar“ (moderne deutsche Küche), „Hanoi Deli“ (vietnamesisch) sowie „Friends & Brgrs“. Die finnische Burgerkette feiert mit der Filial-Eröffnung in der Europa Passage Hamburg ihre Deutschlandpremiere. Das Konzept, welches auf hochwertige Zutaten, selbst gehacktes Fleisch und  frisch gebackene Brötchen setzt, ist bislang an fünf Standorten in Dänemark und Finnland vertreten.

Im Foodcourt-Bereich eröffnen mit „Palacios“ (spanische Küche), „Fisch&Grill“, „Vincent Vegan“ und „O-Street“ (orientalische Küche) vier Anbieter ihre erste stationäre Filiale in einem Shopping-Center überhaupt. Weitere neue Gastro-Konzepte in der Europa Passage Hamburg sind „Saray Grill“ (türkische Spezialitäten), „nem“ (vietnamesisch), „Pommesfreunde“, „bok“ (Asian Food) sowie „What the Food!“, das unter anderem vegetarische sowie vegane Küche anbietet und als Gewinner des Gastronomiemieter-Wettbewerbs „Be a Food Court Star“ eine Mietfläche sowie ein dazugehöriges Start-up-Paket erhält. Komplettiert wird der Foodcourt durch „Boussi Falafel“ (orientalische Spezialitäten), „Chutney“ (indische Küche), „Camachos“ (Fresh Grilled Food), „Ciao Bella“ (Pizza und Pasta), „immergrün“ (Smothies, Salate & Säfte), und „Gecko“ (Burritos und Tacos), die allesamt aus dem Untergeschoss in den „Foodsky“ wechseln. Werktags wird der neue Food-Bereich von 10 bis 21 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet haben. Mit Fertigstellung beträgt der Gastronomieanteil in der Europa Passage Hamburg knapp 20 Prozent.

„Der „Foodsky“ wird der größte zusammenhängende Gastronomie-Bereich in der Hamburger Innenstadt und bietet neben einem breiten Angebot an Speisen und Getränken hohe Aufenthalts- und Verweilqualität“, so Klaus Striebich. „Ich bin mir sicher, dass der „FoodSky“ die Europa Passage noch ein weiteres Stück attraktiver macht und zu einem Hotspot der City werden wird.“

Zusätzlich zum „FoodSky“ werden die übrigen vier Etagen der Europa Passage optisch aufgefrischt und mit modernen Farben akzentuiert. Um den Besuchern eine bessere Orientierung zu ermöglichen, erhält jede der fünf Etagen eine eigene farbliche und grafische Kennung. Bis zum Frühjahr 2018 soll auch die Umgestaltung im Untergeschoss der Europa Passage abgeschlossen sein. Dort werden auf den freiwerdenden Gastronomieflächen attraktive Konzepte aus dem Bereich Nahversorgung und täglicher Bedarf das bereits bestehende Angebot ergänzen – unter anderem wird ein denn’s Biomarkt einziehen.

Holger Hosang, Head of Asset Management bei der Allianz Real Estate Germany: „Die Europa Passage bietet eine bunte Vielfalt an Angeboten. Der neue FoodSky mit seinen hochwertigen gastronomischen Angeboten und seiner außergewöhnlichen Gestaltung und Möblierung spiegelt diese Vielfalt wider. Er wird einmal mehr zur einer Steigerung der Aufenthaltsqualität und -dauer beitragen. Durch die Verlagerung des FoodSky in die oberste Etage der Europa Passage können wir nun auch das Untergeschoss weiter aufwerten, zum Beispiel mit dem ersten Bio-Supermarkt in der Innenstadt.“

Die Allianz investiert als Eigentümerin der Europa Passage in das Refurbishment des Centers insgesamt rund 14 Millionen Euro. Das Centermanagement der Europa Passage liegt seit 2008 bei der ECE, die auch für die Modernisierungsmaßnahme verantwortlich ist.