Zwei neue Handbücher für mehr Nachhaltigkeit

ECE veröffentlicht Leitfäden zu Mieterausbau und Elektromobilität in Shopping-Centern

Die Hamburger ECE hat zwei weitere Handbücher zur Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen in Einkaufszentren veröffentlicht. Dazu zählt zum einen das Handbuch „Bauprodukte im Mieterausbau“. Der Leitfaden, der sich in erster Linie an Mieterpartner in Einkaufszentren richtet, wurde erstmals auf dem Retail Meeting der ECE am 12. Juli 2017 in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Das zweite neue Handbuch beschäftigt sich mit dem Thema Elektromobilität.

Seit vielen Jahren tauscht sich die ECE intensiv mit ihren Mieterpartnern zu nachhaltigen Themen aus, zum Beispiel auf der Nachhaltigkeitsschmiede, einer Veranstaltungsplattform, die jährlich stattfindet. Basierend auf den Erfahrungen der Einzelhändler mit Baustoffen wurde dabei der Leitfaden „Bauprodukte im Mieterausbau“ gemeinsam entwickelt, u. a. mit H&M, dm, Media Markt & Saturn, New Yorker, Nordsee und P&C.

Während ihrer langjährigen Geschäftstätigkeit hat die ECE vielfache Erfahrungen zur Steigerung der Gebäudequalität durch die Verwendung von umwelt- und gesundheitsfreundlichen Baustoffen erlangt. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes soll dieses Handbuch dazu beitragen, dass ökologisch sinnvolle Anforderungen an Bauprodukte zukünftig nicht nur beim Ausbau der Ladenstraße und der allgemeinen Bereiche des Centers berücksichtigt werden. Damit auch die Mieterpartner der ECE in ihren Bereichen auf die Materialauswahl achten können, gibt der Leitfaden praktische Handlungsanweisungen für den Einsatz ökologisch unbedenklicher und emissionsarmer Baustoffe.

Das Handbuch orientiert sich dabei eng an den Maßstäben des Zertifizierungssystems der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses werden zur Bewertung der Gebäudequalität auch die Bauprodukte hinsichtlich verschiedener Aspekte betrachtet. Der Leitfaden soll den Mieterpartnern die diesbezüglichen Anforderungen erläutern, notwendige Hintergrundinformationen bereitstellen und durch die Benennung von Beispielprodukten bei der Auswahl geeigneter Bauprodukte helfen.

Das neue Handbuch „Elektromobilität“ zielt darauf ab, den Ausbau einer nachhaltigen Elektromobilität zu fördern. Im Sinne einer sowohl ökologischen als auch ökonomischen Nachhaltigkeit von Shopping-Centern kommen insbesondere Mobilität und Erreichbarkeit eine hohe Bedeutung zu. Diesbezügliche Kriterien sind bereits heute Bestandteil der Zertifizierungen von Neubau- und Bestandsobjekten. Zielsetzung der ECE ist es, die Mobilität von Besuchern wie auch Mitarbeitern im Center mit elektrogetriebenen Fahrzeugen durch Services zu unterstützen und dieses Mobilitätskonzept zu fördern. Seit einigen Jahren arbeitet die ECE kontinuierlich am Aufbau von Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge auf den Parkflächen der Shopping-Center. Insgesamt sind mittlerweile in Deutschland 126 Ladepunkte in den Centern der ECE installiert. Das Handbuch „Elektromobilität“ gibt Aufschluss darüber, in welcher Form in den ECE-Centern diese Services zur Elektromobilität implementiert werden.

Die beiden neuen Handbücher werden wie die bereits erschienenen Leitfäden zur nachhaltigen Entwicklung und zum nachhaltigen Betreiben von Shopping-Centern für Interessierte und Nachhaltigkeitsverantwortliche auf der Homepage der ECE als Download zur Verfügung gestellt: www.ece.de/nachhaltigkeitshandbuecher