Holsten-Galerie Neumünster: Neues Shopping-Center eröffnet am 15. Oktober 2015

Flächen sind zu rund 85 Prozent vermietet / Baufortschritt liegt voll im Plan

Holsten-Galerie Neumünster - Blick vom Gänsemarkt
Holsten-Galerie Neumünster - Blick vom Gänsemarkt

Die Fertigstellung der Holsten-Galerie in Neumünster ist auf der Zielgeraden: Das neue Shopping-Center wird am 15. Oktober 2015 eröffnen und mit rund 90 Fachgeschäften, Cafés, Restaurants und Dienstleistungsanbietern auf einer Verkaufsfläche von 22.800 qm ein vielseitiges und attraktives Einkaufserlebnis bieten. Die Bauarbeiten im Außen- und Innenbereich laufen auf Hochtouren und liegen voll im Terminplan. Rund 85 Prozent der Flächen sind bereits vermietet, etwa zwei Drittel der Shop-Konzepte sind neu in der Innenstadt von Neumünster. Der abwechslungsreiche Branchen- und Anbietermix besteht sowohl aus zahlreichen nationalen und internationalen Anbietern wie auch aus regionalen Händlern. Das langfristige Management der Holsten-Galerie liegt in den Händen der ECE, die das Projekt auch entwickelt und geplant hat. Die Investitionssumme beträgt rund 145 Millionen Euro.

Abwechslungsreiches Angebot

Für die Holsten-Galerie hat die ECE ein abwechslungsreiches Angebot an Mietern und Branchen zusammengestellt: Dazu gehören Media Markt, zwei große Bekleidungshäuser, darunter TK Maxx, der erstmalig in Neumünster eröffnen wird, ein Sky-Supermarkt, dm-Drogerie, ein Intersport-Fachgeschäft sowie eine Douglas-Parfümerie. Zahlreiche weitere Modelabels gehören ebenfalls zum vielfältigen Mieterspektrum, etwa Vero Moda, Jack&Jones, Only, Orsay und Engbers, die Schuhmodeanbieter Deichmann, Gabor, Tamaris, Schuhpark Fascies und CCC-Schuhe sowie der Buchfachhändler Hugendubel. Verschiedene regionale Händler ergänzen das Angebot, unter ihnen die Parfümerie Schuhback und das Reformhaus Engelhardt.

„Wir freuen uns über das große Interesse an der Holsten-Galerie und die bislang so erfolgreiche Vermietung der Flächen, die bereits zu rund 85 Prozent vergeben sind“, so Thomas Carl, Leasing-Manager bei der ECE. „Ganz besonders freut uns, dass einige bereits in Neumünster ansässige Händler zusätzliche Flächen in der Holsten-Galerie angemietet haben, so zum Beispiel die Bäckerei Andresen, Friseur Schereika, First Reisebüro Godbersen, Intersport und dm-Drogerie – ein Beweis für das große Vertrauen in den Standort. Für die noch freien Flächen laufen derzeit zahlreiche Gespräche. Wir sind aber auch offen für weitere Interessenten, insbesondere aus der Region, um das lokale Angebot weiter stärken zu können.“

Umfangreiches Gastronomie-Angebot

Ein weiteres Highlight der Holsten-Galerie wird der Food-Court sein, der bereits nahezu voll vermietet ist: Mit seinem breiten gastronomischen Angebot und rund 300 Sitzplätzen wird er ein besonderer Anziehungspunkt im Shopping-Center und für die Innenstadt von Neumünster sein. Zu den gastronomischen Konzepten gehört auch ein Nordsee-Restaurant, das mit seinem Einzug in die Holsten-Galerie wieder nach Neumünster zurückkehrt.

Neben Einzelhandel und Gastronomie verfügt die Holsten-Galerie auch über eine Fläche von rund 1.400 qm für Büros, Praxen oder Kanzleien. Die modernen Mietbereiche verfügen über einen separaten Eingang und können flexibel zugeschnitten werden.

Baufortschritt im Plan

Die Bauarbeiten für die Holsten-Galerie liegen unterdessen voll im Plan: Der Rohbau ist fertiggestellt, die Arbeiten am Dachstuhl und zum Abdichten der Dächer laufen auf Hochtouren. Im Bereich der Fassade laufen derzeit die Klinkerarbeiten sowie die Montage des Wärmeverbundsystems und der Fenster. Auch der Innenausbau ist in vollem Gange, darunter die technische Gebäudeausrüstung. Im Innern stehen die ersten Mietbereiche kurz vor der Fertigstellung zur Übergabe an die Mieter. Für einen zügigen Fortschritt der Arbeiten sind derzeit rund 250 Arbeiter auf der Baustelle aktiv. Bei der Gestaltung des Gebäudes haben sich die Architekten der ECE von regionalen Themen inspirieren lassen. Viele Details sind Reminiszenzen an die Geschichte der Stadt Neumünster und erinnern etwa an die Blüte der Tuch- und Lederindustrie. Auf dem Grundstück der Holsten-Galerie befand sich einst die Tuchmacherei Sager & Söhne.

Vorbereitungen für den Betrieb

ECE-Center-Manager Christian Langsdorff ist parallel dazu mit der Vorbereitung des Betriebs beschäftigt. Dazu stellt er sein Team vor Ort zusammen, etwa für die Haustechnik oder die Kundeninformation, und plant die Zusammenarbeit mit verschiedenen Dienstleistern, etwa für Reinigung und Sicherheit. Insgesamt werden mit dem Center rund 700 Arbeitsplätze geschaffen.

Auch zusätzliche innovative Services der ECE für das Center sind in Vorbereitung: So wird es unter anderem eine digitale Kinderspielfläche in der Mall geben, kostenloses W-LAN im gesamten Center, kontaktloses Parken mit einer Parkkarte, eine Center-App für Smartphones sowie ein digitales 3D-Wegeleitsystem.

Center-Manager Christian Langsdorff: „Wir wollen unseren Besuchern ein entspanntes und unvergessliches Einkaufserlebnis bieten. Dafür arbeiten wir schon vor der Eröffnung mit Hochdruck, um im Herbst ein rundum gelungenes Shopping-Center eröffnen zu können. Erstmals die Türen für unsere Besucher aufzuschließen – darauf freuen wir uns gemeinsam mit unseren Mietpartnern schon jetzt riesig.“

Lage im Stadtzentrum

Die neue Holsten-Galerie liegt mitten im Stadtzentrum von Neumünster, zwischen ICE-Bahnhof, Gänsemarkt und Großflecken. Neben rund 380 Parkplätzen auf dem Dach des Shopping-Centers stehen in einem separaten, bereits eröffneten Parkhaus weitere rund 570 PKW-Stellplätze zur Verfügung.