Die Familie Otto als Investor

Die ECE besitzt selbst keine Center, aber die Familie Otto ist selbst oder über Dritte als Investor aktiv. So werden eigene Entwicklungen aus der Finanzkraft der Gruppe realisiert, über den ECE-Fonds oder das Family Office werden auch Center angekauft und im Bestand gehalten.

Die Familie Otto verfügt als Eigentümer der Otto Group, der ECE, der kanadischen Park Property sowie als Miteigentümer der nordamerikanischen Paramount Group, Inc. über eine starke eigene Finanzkraft. Sie tritt bei zahlreichen Projekten selber als Investor auf und behält sie über Jahrzehnte im Portfolio. Auch das Bau- und Planungsvolumen der ECE kann so aus Eigenmitteln finanziert werden.

Die Fondsmanagement-Gesellschaft ECE Real Estate Partners hat mit den „ECE European Prime Shopping Centre Funds“ zwei eigene paneuropäische Immobilienfonds aufgelegt. Diese verwalten ein Eigenkapital in Höhe von 1,6 Milliarden EUR, das von weltweit führenden institutionellen Investoren, darunter internationale Staatsfonds, Pensionskassen und Versicherungen, eingeworben wurde. Die Fonds konzentrieren sich auf den Erwerb von bestehenden Einkaufszentren mit Wertsteigerungspotential, welches durch Erweiterung, Neupositionierung oder die Optimierung des Mieter- und Branchenmixes realisiert wird. Das Management und die Vermietung der Center werden jeweils von der ECE Projektmanagement übernommen. mehr

Die Deutsche EuroShop AG ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shopping-Center an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist seit dem 02. Januar 2001 börsennotiert und ist an europäischen Shoppingcentern in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn beteiligt, die alle von der ECE betreut werden. Auch in der Akquisitionsphase unterstützt die ECE die DES und führt üblicherweise die Due Diligence Prozesse. Der CEO der ECE, Alexander Otto, ist gleichzeitig größter Aktionär der DES. mehr