Nachhaltigkeitsstrukturen

Strukturell gut aufgestellt

Bei der ECE wird das Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen konsequent weiterentwickelt. Gewährleistet wird dies durch eigens dafür geschaffene Strukturen, mit denen die Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten für Nachhaltigkeit im Unternehmen klar geregelt und fest verankert sind.

Der Nachhaltigkeitsbeirat

Nachhaltigkeitsbeirat der ECE

Nur wer Impulse von außen zulässt, entwickelt sich weiter. Als europäischer Shopping-Center-Marktführer haben wir uns daher bewusst für einen externen Nachhaltigkeitsbeirat entschieden und setzten damit als Vorreiter einen wichtigen Punkt des neuen ZIA-Nachhaltigkeitskodexes für die Immobilienwirtschaft um.

Neue Projekte werden im Beirat präsentiert und dabei kritisch hinsichtlich der Nachhaltigkeit und Umweltauswirkungen beurteilt. Die gewonnenen Erkenntnisse und Anregungen aus dem regen Austausch zwischen den Beiratsmitgliedern und den Fachkollegen fließen in die spätere Entscheidungsfindung ein.

Dank des hervorragend besetzten Gremiums, dem Andreas Wente (ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung Philips Deutschland GmbH), Ole von Beust (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a. D.). Arved Fuchs (Polarforscher), Prof. Dr. Kunibert Lennerts (Karlsruher Institut für Technologie) und Bärbel Schomberg (Immobilienexpertin) angehören, haben wir im Bereich Nachhaltigkeit bereits viel auf den Weg gebracht.

Das Nachhaltigkeitsteam

Bereits 2007 wurde ein fachübergreifendes ECE-Nachhaltigkeitsteam gegründet. Jeder Geschäftsführungsbereich entsendet mindestens einen Nachhaltigkeitskoordinator in das Team, so dass alle Bereiche einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der ECE leisten. Das Team wird vom Chief Sustainability Officer (CSO) geleitet. Dieser steuert strategisch alle Nachhaltigkeitsaktivitäten der ECE, die Beobachtung des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Umfelds, die Aufbereitung und Kommunikation der Erkenntnisse, die Initiierung und Steuerung von Maßnahmen sowie den systematischen Know-how-Austausch.