Olympia-Einkaufszentrum München: Umfassende Modernisierung und Neuausrichtung des Centers für rund 30 Mio. Euro

Neues Mall-Konzept, frisches Design und mehr Service für eines der beliebtesten und umsatzstärksten Center

Das Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München wird in den nächsten zwei Jahren aufwändig modernisiert, umgestaltet und aufgewertet. Das umfangreiche Refurbishment des Centers umfasst ein modernes Mall-Konzept, ein neues attraktives Design, zahlreiche verbesserte Services, mehr Gastronomie, einen optimierten Mieter- und Branchenmix sowie einen erneuerten Eingangsbereich. Das neue Mall-Konzept stellt die vier Themenbereiche „Love to shop“, „Love to shop cool“, „Love fashion“ und „Love food“ in den Mittelpunkt, die mit unterschiedlichen Materialien und Designelementen für ein unverkennbares und ansprechendes Ambiente und eine deutlich verbesserte Aufenthaltsqualität sorgen. Insgesamt investieren die Eigentümer, ein von der DWS verwalteter Fonds und die ECE/Familie Otto, rund 30 Millionen Euro in die Neuausrichtung des Centers. Der Umbau beginnt im Jahr 2019 und wird voraussichtlich größtenteils auch in 2019 abgeschlossen sein.

„Wir wollen das Erscheinungsbild des Olympia-Einkaufszentrums im Innern umfangreich erneuern und dem Center vor allem durch ein topmodernes Innendesign neuen Glanz verleihen. Mit einem vielseitigen Angebot in Sachen Shopping, Fashion, Food und Lifestyle soll der Erlebnis- und Entertainment-Charakter noch stärker herausgebildet werden, damit das OEZ auch weiterhin ein echtes Münchner Original mit hoher Anziehungskraft bleibt“, so ECE-Chef Alexander Otto.

Ziel der Modernisierung ist es, die Kunden auch in Zukunft für das OEZ zu begeistern und die erfolgreiche Gesamtperformance des Centers weiter fortzuführen, das zu einem der umsatzstärksten Objekte im gesamten ECE-Portfolio gehört. Das 1972 eröffnete OEZ ist das älteste Einkaufszentrum Münchens und zählt seit über 45 Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Centern in der bayerischen Landeshauptstadt. Mit einer Verkaufsfläche von rund 56.000 m² und 135 Shops ist es seit jeher eines der größten Einkaufszentren Bayerns, das als bedeutender Einkaufsstandort im Münchner Norden über einen hohen Stammkundenanteil von rund 60 Prozent verfügt und mit seinem attraktiven Mieter- und Branchenmix im Durchschnitt rund 33.000 Besucher pro Tag anzieht.

Mit einem attraktiven Komplettpaket aus Shopping, Gastronomie und Unterhaltung will das OEZ künftig bei seinen Kunden punkten. Dabei sollen durch die Neuausrichtung insbesondere auch jüngere Zielgruppen erreicht werden: Für die 20-29-Jährigen soll das neue OEZ zu einem angesagten Hot-Spot werden, um so die Stammkunden der Zukunft zu gewinnen. Bei der Zielgruppe der über 30-Jährigen will sich das OEZ weiterhin vor allem als Familien-Center etablieren.

Modernes Design, zusätzliche Services, mehr Aufenthaltsqualität

Die Maßnahmen zur Umgestaltung und Modernisierung umfassen neben einer umfangreichen Aufwertung des Innen-Designs auch eine verbesserte Ausstattung und viele zusätzliche Serviceangebote für die Kunden. Ziel ist es, die Attraktivität des Centers zu erhöhen, eine moderne, helle und freundliche Atmosphäre zu schaffen und die angebotenen Kundenservices zu optimieren und zu erweitern. So wird das Mall-Design mit moderner Farbgestaltung, hochwertigen Materialien, neu gestalteten Decken, Wänden und Böden sowie einem modernen Beleuchtungskonzept aufwändig verschönert und auf den neuesten Stand gebracht. Neue komfortable Sitzgelegenheiten und gemütliche Lounge-Bereiche laden die Kunden zum Relaxen und Verweilen ein. Neu gestaltet werden auch die Kundenflure und Aufzugsbereiche, die Kundentoiletten und die Zugangsbereiche zu den WC-Anlagen und den Parkdecks. Um die Wegeführung und Orientierung im Center weiter zu verbessern, wird auch in eine Optimierung und Ergänzung der Beschilderung und der Informations-Services im Center investiert, darunter eine moderne Kundeninformation, neue digitale Wegeleitsysteme und eine optimierte Beschilderung. Im Außenbereich werden zudem die Eingänge neu gestaltet und aufgewertet. Erneuert werden außerdem wesentliche Teile der Gebäudetechnik wie Lüftungs-, Heizungs- und Klimaanlagen.

Neue Marken und Konzepte

Im Zuge der Neuausrichtung des Centers soll auch der Mietermix kontinuierlich weiterentwickelt und an die neusten Kundenwünsche angepasst werden. Seit der Ansiedlung eines Apple-Stores im Jahr 2012 konnten bereits viele weitere nationale und internationale Marken und Konzepte gewonnen werden, darunter Hollister, sunglass hut, Puma, Müller Drogerie und O BAG. In den nächsten Jahren soll der Branchenmix weiter optimiert werden, z.B. mit Konzepten aus dem Entertainment-, Event- und Gastronomiebereich sowie mit weiteren internationalen Großmietern aus dem Textil- und Sportsegment.