ECE Retail Meeting 2018: Levi‘s® mit dem „Retailer Award“ ausgezeichnet

Service, Digitalisierung und Gastronomie stehen im Fokus auf Europas größtem Retail-Branchentreff

Der „Retailer Award 2018“ geht an Levi‘s®.

Im Rahmen des 16. Internationalen Retail Meeting der ECE in der Hamburger Fischauktionshalle wurde am heutigen Mittwoch der Einzelhändler des Jahres mit dem „Retailer Award 2018“ ausgezeichnet. Der zum zwölften Mal in Folge verliehene Preis geht in diesem Jahr an Levi‘s®. Der Textilhändler und Weltmarktführer bei Jeans vertreibt seine Produkte seit mehr als 140 Jahren, ist in über 110 Ländern aktiv und führt derzeit 30 Stores in Shopping-Centern der ECE.

„Levi’s® ist ein tolles Beispiel für eine Marke mit großer Tradition, die auch heute sehr attraktive und gefragte Produkte anbietet“, so Steffen Friedlein, ECE-Geschäftsführer für die Vermietung und Mitglied der Retailer-Award-Jury. „Das Unternehmen verknüpft sein stationäres Angebot hervorragend mit seinen Online-Aktivitäten, verfügt über sehr ansprechende und moderne Shops, orientiert sich immer wieder neu am Kunden und spricht dadurch nahezu alle Altersgruppen an. Levi‘s® expandiert nach wie vor stark, verzeichnet Zuwachsraten von über 20% und verdeutlich damit, dass der stationäre Einzelhandel mit den richtigen Konzepten stark und erfolgreich sein kann.“

„Wir freuen uns sehr über den Award der ECE“, so Heiko Gentner, Partner Retail & Expansion Director bei der Levi Strauss Germany GmbH. „Der Preis ist eine Auszeichnung für unser stetiges Wachstum in den letzten Jahren in Europa und vor allem in Deutschland. Unsere Stores sind in erster Linie Plätze, in denen Kunden nicht nur ihr Lieblingsprodukt finden, sondern noch viel erleben können. Bei unserer Expansionsstrategie ist die ECE stets ein wichtiger und starker Partner für Levi’s®.“

Der ECE Retailer Award zeichnet besonders innovative Konzepte und herausragende Leistungen im Einzelhandel aus und wird jährlich auf dem Retail Meeting der ECE vergeben. Die Jury für die Vergabe des Retailer Awards setzt sich aus Experten aus Forschung, Lehre und Einzelhandel sowie den Vorjahresgewinnern zusammen.

Services, Gastronomie und Digitalisierung im Mittelpunkt

Auf Europas größtem Branchentreffen tauschten sich auch in diesem Jahr rund 600 Top-Entscheider nationaler und internationaler Handelsunternehmen über Chancen und Trends im Einzelhandel aus. Dabei standen die Themen Services, Gastronomie in Shopping-Centern und Digitalisierung im Fokus. Alexander Otto (CEO), Joanna Fisher (Managing Director Center Management) und Steffen Friedlein (Managing Director Leasing) stellten die Fortschritte der 2017 ins Leben gerufenen Dienstleistungsinitiative „At your Service“ vor. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz verfolgt die ECE das Ziel, die Serviceangebote ihrer Center auf ein neues Level zu heben und investiert in einer ersten Welle bis 2021 rund 190 Mio. € in bis zu 60 Standorte. Auch der steigenden Bedeutung von Gastronomie in Shopping-Centern wurde Rechnung getragen, indem aktuelle Projekte – wie der FoodSky in der Europa Passage Hamburg oder das Foodtopia im MyZeil Frankfurt – und die Kampagne „We Love Food“ präsentiert wurden. Erneut war auch die Digitalisierung im Einzelhandel und die „Digital Mall“ der ECE eines der zentralen Themen: Das Pilot-Projekt im Alstertal-Einkaufszentrum macht aktuell über 200.000 Artikel auf der Center-Website verfügbar. Nach den positiven Erfahrungen in der Pilotphase ist noch in diesem Jahr der Roll-Out der Online-Produktsuche auf bis zu fünf weitere Center geplant.