Promenaden Hauptbahnhof Leipzig: Shopping-Center in Europas größtem Kopfbahnhof wird für 30 Mio. Euro umgestaltet und aufgewertet

Die „Promenaden“ im prachtvollen Hauptbahnhof Leipzig werden in den kommenden zwei Jahren  aufwändig modernisiert, umgestaltet und deutlich aufgewertet und erhalten ein ganz neues Gesicht. Dafür setzt die ECE ein einzigartiges architektonisches Konzept um, das Reisenden, Besuchern und den Einwohnern von Leipzig neue Verweil- und Einkaufsqualitäten bieten wird und die drei Einkaufsebenen zukünftig thematisch nach den wesentlichen Shopping-Motiven der Besucher gliedert. Insgesamt entstehen über 70 neue und umgebaute Shops- und Gastronomieflächen. Neben der Ansiedlung zahlreicher neuer, junger Konzepte werden sich auch viele bestehende Mieterpartner mit aktuellen Shop-Designs präsentieren. Die Eigentümer, ein von der DWS verwalteter Fonds und die ECE/Familie Otto, sowie die Mieterpartner investieren bis Herbst 2019 insgesamt rund 30 Mio. Euro in die Neustrukturierung sowie in ein umfangreiches Maßnahmenpaket, mit dem die Aufenthaltsqualität und das Serviceangebot signifikant gesteigert und ein attraktiver, zeitgemäßer Gesamtauftritt des Centers realisiert werden.

Neues Ebenen-Konzept nach Besuchsmotiven gegliedert

Im Mittelpunkt der Umgestaltung steht die Neustrukturierung der einzelnen Verkaufsebenen nach Angebotsbereichen: Der Schwerpunkt im Erdgeschoss wie auch auf dem Querbahnsteig liegt im klassischen Shopping-Segment sowie verstärkt im Food-Bereich, um den aktuellen Bedürfnissen der Reisenden und Kunden nach gastronomischen Angeboten gerecht zu werden. Dabei stehen zeitgemäße Versorgung und innovative Konzepte im Fokus. Die Flächen der historischen Gepäckannahme im Verbindungsgang zwischen der West- und Osthalle werden renoviert und sollen in Zukunft spannende Food-Konzepte aus dem Fast-Casual-Segment anbieten. Im Obergeschoss liegt der Fokus zukünftig besonders auf dem Aspekt „Ankommen und Verweilen“. Neben der Stärkung des gastronomischen Angebotes wird dafür auch geprüft, die Nebenräume des historischen sächsischen Wartesaals zu aktivieren und mit hochwertiger Gastronomie („Casual Dining“) zu einem Ort zum Verweilen für Reisende und Besucher zu machen. Im Untergeschoss stehen Versorgungs- und Serviceangebote im Mittelpunkt: Das breitgefächerte Dienstleistungsspektrum auf dieser Ebene umfasst in Zukunft ein neues innovatives Reisezentrum der Deutschen Bahn, eine Filiale der Deutschen Post, Autovermietungen, eine zweite WC-Anlage und weitere Serviceangebote.

Neue Mieter und attraktives Design

Erste Neuerungen im Mietermix sind bereits in diesem Jahr sichtbar: Der Bio-Supermarkt Alnatura (mit seinem ersten Laden in Leipzig), die Bäckerei Kamps und das Tabak- und Spirituosen-Konzept Barbarino haben im ersten Halbjahr 2018 neue Geschäfte in den Promenaden eröffnet. Der Spielwarenhändler NICI und die Parfümerie Thiemann sind innerhalb des Centers umgezogen und präsentieren sich auf erweiterter Fläche im neuen Design. Der Unterhaltungselektroniker Saturn zeigt sich nach einem Komplettumbau seit 29. Juni ebenfalls im neuen Ladendesign. Weitere neue Konzepte, insbesondere aus dem Gastronomiebereich, sollen in den nächsten Monaten dazu kommen, darunter die erste Campus-Suite-Filiale in Leipzig, das Eiskaffee Dolce & Freddo sowie weitere Restaurants und Food-Konzepte, die zum Teil auch Freiflächen in der Ladenstraße bespielen. Neben der Neustrukturierung der Mietbereiche wird kräftig in die architektonische Ausstattung und das Design des Shopping-Bahnhofs investiert: Dazu zählen die Umgestaltung von Bodenbelägen und Decken, die Modernisierung der Lüftungs-, Licht- und Sicherheitstechnik, neue Beschilderung und Wegeleitsysteme, moderne Sitzbereiche und Lounge-Bereiche zum Relaxen sowie eine neue Kundeninformation.

„Durch den Umbau und die Neugestaltung des Hauptbahnhofs soll dieser auch weiterhin ein attraktiver Anziehungspunkt sowohl für Reisende als auch für die Leipziger Bürger sein. Mit der Neuausrichtung der Promenaden ab 2019 konzentrieren wir uns voll auf unsere Wettbewerbsvorteile am Standort und stellen uns damit auch für die aktuellen Veränderungen im Handel bestens auf“, betont Thomas Oehme, Center-Manager der Promenaden. „Der historische Standort und die Lage der Promenaden machen sie zu einem Ort, der einfach zu Leipzig gehört und wie kaum ein anderer fester Dreh- und Angelpunkt für alle Leipziger und Besucher der Stadt ist. Deshalb haben wir die Modernisierung und Umstrukturierung auch unter den Leitsatz ‚Hier beginnt Leipzig‘ gestellt.“

Der Leipziger Hauptbahnhof ist einer der größten und schönsten Kopfbahnhöfe Europas. Die ECE hatte den denkmalgeschützten Großbahnhof erfolgreich revitalisiert und 1997 eine moderne Verkehrsstation mit einem integrierten Handels- und Dienstleistungszentrum eröffnet. Die Vorteile für Mieter wie Besucher besteht in der zentralen Lage und der hohen Frequenz des Shopping-Center: Rund 70.000 Menschen täglich besuchen die Promenaden Hauptbahnhof Leipzig. und machen sie zu einem Treffpunkt der Menschen aus der Region und zu einem der am stärksten frequentierten Gebäude des Freistaates Sachsen. Rund 25. Mio. Reisende besuchen den Bahnhof als zentralen Verkehrsknoten mit direkte Anbindung an die Leipziger City pro Jahr, darunter auch zahlreiche Touristen sowie die wachsende Zahl an Einwohnern in Leipzig, dem zweitwichtigsten Einzelhandelsstandort in Sachsen.